50 Jahre danach - Loitz 2004

 

 

 

 

 

Am 2. Oktober 2004 feierte ganz Loitz unter der Schirmherrschaft der Vizepräsidentin des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern, Renate Holznagel, ein großes Fest zu Brigittes Ehren. Die Feier begann mit einem ökumenischen Festgottesdienst. Als Festprediger war S.E. Georg Kardinal Sterzinsky, damals Erzbischof von Berlin, gekommen.

 

Festgottesdienst

Auf dem Platz vor der Diesterweg-Schule wurde anschließend gefeiert. Als Festredner kamen Landtagsvizepräsidentin Renate Holznagel, Bürgermeister Dr. Winter und der Visitator der karpatendeutschen Katholiken zu Wort. Da Brigitte Irrgang aus den Karpaten stammt, trat auch eine Trachtengruppe von Karpatendeutschen auf. Als Denkmal für Brigitte Irrgang wurde die Marmorkugel mit dem Kristall von der Frau des evangelischen Pastors Gienke enthüllt und von Kardinal Sterzinsky feierlich gesegnet. Das Blasorchester spielte. Die örtliche Feuerwehr versorgte die Einheimischen und die Gäste aus ihrer Gulaschkanone. 

 

 

Fest vor der Schule

Am Nachmittag hielt Prälat Helmut Moll, der Beauftragte der Deutschen Bischofskonferenz für das Martyrologium des 20. Jahrhunderts, den Festvortrag in der St. Marienkirche in Loitz.

Er begründete, weshalb Brigitte Irrgang unter die Glaubens-zeugen des 20. Jahrhunderts aufgenommen wurde.

Der Text des Vortrags ist als Download abrufbar (siehe links "Glaubenszeugin").

Der Festvortrag wurde musikalisch umrahmt von Mitgliedern des weltbekannten tschechischen Jugendchores "Permonik", die unter Leitung von Brigittes Cousine, Isa Stojanova, aus Ostrava angereist waren.

Im Anschluss besuchten die jungen Künstlerinnen die hochbetagte Ehrenbürgerin von Loitz, Gertrud Lübbert, und sangen ihr ein von Wilhelm Irrgang, Brigittes Vater, komponiertes Lied, das Gertrud Lübbert überliefert hatte. Sie war die erste Loitzerin, die bereitwillig ihre Türen öffnete, als Familie Irrgang im Sommer 1946 nach tagelanger Fahrt in Loitz ankam und auf einem Nebengleis aus dem Vertriebenenwaggon aussteigen durfte.

 

Festvortrag - Konzert

Zum Dank luden die Organisatoren des Festes die vielen Helfer zu einer Bootsfahrt auf der Peene ein. Auch auswärtige Gäste mischten sich gerne unter die Ausflügler.

Ausflug auf der Peene

1